• Naturheilverfahren
  • Akupunktur
  • Homöopathie
  • Proktologie

Akupunktur, TCM

Traditionell chinesische Medizin

Seit fast 20 Jahren arbeite ich schwerpunktmäßig in meiner Praxis mit allen wesentlichen traditionellen und modernen Akupunkturverfahren.

Seit 5 Jahren besitze ich die Qualifikation „Meister der Akupunktur“, der höchsten Stufe der Akupunkturausbildung der dt. Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA).

Die chinesische Medizin betrachtet den Menschen in seiner Ganzheit und kann Krankheiten nicht nur heilen, sondern auch der Entstehung schwerer, chronischer Krankheiten vorbeugen. In vielen Fällen ist die „Nadeltherapie“ genauso wirksam oder sogar wirksamer als westliche Therapien.

Grundsätzlich gilt aber:

Akupunktur kann heilen, was gestört ist, sie kann aber nicht „reparieren“, was bereits zerstört ist.

Sie kann Schmerzen deutlich verringern, das Immunsystem z.B. bei Allergie und chronische Entzündung regulieren, Magen/Darmstörungen beheben, sowie Stress- und Erschöpfungszustände abbauen.

Die Akupunktur als wichtigste chinesische Heilmethode wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für folgende Erkrankungen empfohlen:

Chronische Schmerzen wie z.B.

  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Schmerzen der Hals-, Brust-, Lendenwirbelsäule
  • Gelenkschmerzen/Arthroseschmerzen (Knie, Schulter, Hüfte, Ellenbogen)
  • bei Bandscheibenvorfall
  • bei neurologischen Erkrankungen wie Polyneuropathie, Neuralgien

Magen-Darm-Erkrankungen wie z.B.

  • Reizdarmsyndrom
  • Verstopfung (Obstipation)
  • Funktionelle Magen-Darm-Störungen
  • Magenschleimhautentzündungen (Gastritis)
  • Magengeschwüre
  • chronische Dickdarmentzündung (Colitis ulcerosa, M. Crohn)

Störungen des Immunsystems wie z.B.

  • Allergien (Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergien, allergisches Asthma)
  • Neurodermitis
  • chronische Entzündungen (z.B. Nasennebenhöhlen, Bronchien, Blase etc.)
  • chronische Erkältungskrankheiten

Vegetative Störungen wie z.B.

  • Erschöpfungszustände, "Burn Out"
  • Schlafstörungen
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Tinnitus

In meiner Schwerpunktpraxis für Akupunktur setze ich verschiedene Methoden ein:

Körperakupunktur mit den Sonderformen

  • japanische Akupunktur nach Kiiko Style
  • Applied Kinesiologie als Untersuchungsmethode des Meridiansystems

Ohrakupunktur (besonders wirksam bei Suchterkrankung und chronischer Schmerz)

Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA)

Triggerakupunktur

Schröpfen und Schröpfkopfmassage

Elektroakupunktur

Wie läuft die Behandlung ab?

Nach individueller Krankheitsbefragung (Anamnese) erstelle ich einen individuellen Behandlungsplan für Sie.

Dünne Einmalnadeln werden je nach Krankheitsbild an bestimmten Punkten der Energieleitbahnen (Meridiane) des Körpers platziert, wo sie 20-30 Minuten verbleiben während Sie auf der Liege entspannen.

Für einen ausreichenden Therapieerfolg sind in der Regel 6-10 Sitzungen erforderlich.

Chronische Erkrankungen benötigen manchmal einen längeren Zeitraum. Die Kosten der Behandlung werden privat liquidiert, wir erstellen Ihnen einen genauen Kostenplan.

Die gesetzlichen Krankenversicherungen übernehmen die Behandlungen bei wenigen Diagnosen.

Bei Fragen sprechen Sie uns bitte an! Über unser Kontaktformular können Sie uns eine Terminanfrage schicken.

Links zu Akupunktur:
www.daegfa.de

Links zu professionelle Applied Kinesiologie:
www.daegak.de